Beiträge von Cedric97

    Der ein oder andere von euch wird es sicherlich schon mitbekommen haben, die Freiheit des Internets steht auf dem Spiel.

    Die DSGVO hat uns schon vor große Herausforderungen gestellt aber das, was nun kommen kann wird schlimmer. Das Ende des freien Internets wie wir es kennen. Eine Automatische Filtermaschine. Ein Algorithmus. Ein wahrscheinlich sehr Fehlerhafter Algorithmus.

    Doch was genau ist gemeint? Nun zum einen ist es Artikel 11, das sogenannte Leistungsschutzrecht. Klingt recht harmlos, ist es aber leider nicht. An dieser Stelle zitiere ich eine passage aus der Petition von change.org (Link folgt unten):

    Zitat

    Leistungsschutzrecht Artikel 11 des Reformvorschlags der EU-Kommission konzentriert sich vor allem auf das Leistungsschutzrecht der Informationsanbieter. Konkretisierte Presserechte sollen die Inhalte ebendieser Anbieter schützen und erfordern für deren Verwendung den Erwerb einer Lizenz. Das wird vor allem Seiten wie Bundlenews oder andere Nachrichtenportale massiv in Mitleidenschaft ziehen, da zitierte Texte als Urheberrechtsverstoß deklariert werden könnten. Die Problematik hierbei ist vergleichsweise simpel: Ein großer Teil der Anbieter von Nachrichten im Netz lebt von Seitenaufrufen und den daraus resultierenden Werbeeinnahmen, die generiert werden, wenn Nutzer über externe Links auf sie zugreifen. Ist ein Portal nicht willens oder in der Lage für die notwendigen Lizenzen zu zahlen, bleiben auch ebendiese Aufrufe aus. Der Gesetzesentwurf, welcher ursprünglich die Anbieter unterstützen sollte, wird ihnen auf diesem Wege die Existenzgrundlage nehmen.


    Hm...nicht besonders toll, oder? Aber es geht noch weiter.

    Mit Artikel 13.

    Der Upload-Filter. Was tut dieser? Nun er soll alles was im Internet so veröffentlicht wird auf einen Urheberrechtsverstoß prüfen. Die Grundidee ist nicht verkehrt, aber in Verbindung mit Artikel 11 wird es dann eng.

    Auch hier wieder ein Zitat von change.org:

    Nun ich meine genau solche Sachen. :D
    Neues Gehäuse, Kabel anlöten, verbessertes Kabel etc,
    Vl LEDs zum "debuggen" die den aktuellen Winkel anzeigen (ala 4rote1grün3rot) (hoffe das ist verständlich) oder auch nen Knopf um die Achsen zu "nullen". Dadurch wäre das Kalibrieren nach dem aufsetzen sicherlich bissl angenehmer.
    Oder aber vl auch nen Akku einbauen (zum Beispiel einen dieser RC Akkus) und nen Bluetooth Chip einbauen um das zusätzliche Kabel zu sparen etc.


    Sowas halt :D Stetige Entwicklung ist spannend und Unterhaltsam.


    LG
    Cedric


    PS: Und wenn das mit dem Bekannten mit dem Drucker net hinhaut, schreib mir. :) Um das Gehäuse zu designen empfehle ich übrigens Fusion 360 von Autodesk, als Privatperson spendieren die dir ne kostenlose Lizenz (1 Jahr gültig, kann jedes Jahr verlängert werden).

    Ich habe das Projekt die ganze Zeit mit viel Spannung verfolgt und war über die Prototypen begeistert.
    Die Idee mit dem Handy finde ich ebenfalls super, aber nun bin ich leicht enttäuscht. :( Arduino und co finde ich viel Spannender. :D Vl hast du ja nochmal Lust das ganze weiter zu entwickeln?
    Ich könnte mit durchaus vorstellen das mal nachzubauen und vl sogar mitm 3D Drucker ein Gehäuse zu erschaffen.


    LG
    Cedric

    Desweiteren habe ich schon paar stunden auf dem damaligen (ich glaube es war LS13) Server verbringen dürfen.

    Hast du damals schon mal eine Bewerbung geschrieben? Wenn ja dann verlink die bitte mal bzw. nenne uns den Namen des Accounts mit dem du das gemacht hast. :) Das ist nur Hilfreich für dich und unser Bewerbungsteam. :)