Gaming PC Zusammen Stellen tips

  • @Marcus2604


    Mit dem System von Mike bist du erstmal gut bedient. Du solltest allerdings ein Mainboard verwenden, was die CPU und den RAM unterstützt. Einige Änderungsvorschläge habe ich schon oben von mir gegeben. SSDs gibt es auch noch mit besseren Zugriffszeiten für den Preis. Ob ein Fan den 1060 Chip gut kühlt ist auch anzuzweifeln. FullHD mit relativ hohen Grafikeinstellungen ist da aber auf jeden Fall drin. Aber es hängt auch hier wieder von deinem Budget ab, ob du evtl. noch etwas besseres mit rein nimmst oder eher was einsparen musst.


    (Nach näherer Recherche bearbeitet)

    Das ist gut zu wissen, aber wer baut mir das denn zusammen, oder kann man den auch fertig kaufen. Ich denke mal 1000€ werde ich wohl ausgeben müssen...

  • Klar kannst du auch fertig kaufen, allerdings zahlst du erfahrungsgemäß um die 20% mehr. Dazu kommt, dass viele Hersteller oft an für den Kunden weniger präsenten Bauteilen, wie Netzteil, Festplatten, Mainboard sparen und zur "Blendung" einen i7 verbauen, damit der Kunde denkt, er würde etwas hochwertiges erhalten. Dabei kann die tatsächliche Leistung des i7 oft aber kaum genutzt werden. Außerdem ist i7 nicht gleich i7. Dass evtl. ein älteres Modell verwendet wurde, ist für viele Kunden kaum ersichtlich, da negative Spezifikationen auch gerne mal versteckt / gar nicht angegeben werden. Gleiches gilt für Festplatten, die Kapazität ist nicht unbedingt das wichtigste Merkmal. Informationen über Zugriffszeiten erhält man so meist nicht. No-Name China-Netzteile werden auch gerne mal verbaut. Diese sind dann nicht wirklich effizient, häufig viel zu groß (700 W ließt sich eben immer gut) und nicht auf Langlebigkeit ausgelegt. Da sie eher zeitlos sind, können sie mehrere CPU Upgrades überstehen, daher sollte man auch hier auf Qualität achten. Die Lautstärke ist auch meistens nicht optimal bei Fertigsystemen in unteren Preisklassen. Kühlung und Spielraum für Overclocking ist oft auch nicht gegeben.


    Am besten also selbst "bauen". Dann weist du genau was drin ist und hast ne Menge Geld gespart. Garantie bekommst du auf die Einzelteile auch, bei vielen Festplattenherstellern oft über 5 Jahre. Also alles entspannt :D


    Den Zusammenbau kann jeder problemlos schaffen, zur Not ein paar Tutorials reinziehen.


    Monitor kommt auch wieder auf deine Erwartungen an... Größe, Auflösung, Reaktionszeit, 60 / 144 Hz, und natürlich Budget? Mit Tastaturen kenn ich mich nicht wirklich aus, auch da hat jeder wieder seine Vorlieben. Ich habe eine billige (25 €) Logitech mit schönen flachen Tasten, reicht mir völlig aus...

  • Ich habe früher die PC's selber zusammengestellt und gebaut. Mach ich nicht mehr. Ein Hersteller, ein Ansprechpartner ein Garantiegeber finde ich besser.
    Meinen letzten Rechner habe ich mit ARLT Computer zusammengestellt und bauen lassen. Das war eine Top Verarbeitung und die Garantie hervorragend.
    Es muss nicht ARLT sein, so was gibt es bestimmt auch von anderen.


    Unter diesem Beitrag hab ich dass schon mal beschrieben.


    Grafikkarten neue oder bei der alten bleiben?

  • Also der Monitor sieht aufjedenfall qualitativ aus und ich weiß auch aus einem Elektro Markt, dass die Farben, meiner Meinung nach, gut ausgeprägt sind. Ich besitze auch Samsung Monitore, sehr gute Bauweise, nach mehrerem zusammenschrauben der Fußverbindung ist diese in meinem Fall immer noch sehr stabil.


    Aber zwei Sachen sollten dir bewusst sein:

    • Er hat ganz 4ms Reaktionszeit was, je nachdem was du spielen willst, ganz schön stören kann. Ich persönlich finde 2ms relativ gut, dabei muss man auch gar nicht viel tiefer in die Tasche greifen.
    • Auf den Fotos und auch im Markt wirkt er so, dass man den Winkel nicht verstellen kann, dies hat mich bei meinen so sehr gestört das ich Bildschirmerhöhungen kaufen musste, da mir der nacken manchmal sehr weh tat.


    Bei der Tastatur kannst du meiner Meinung nach nichts falsch machen, sieht optisch und qualitativ gut aus. Nur die Tastenbeleuchtung wird in der Realität um einiges dunkler sein und nicht so hell leuchten, schätze ich mal.