Vorteil 6x2 im ETS und Real

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorteil 6x2 im ETS und Real

      Hoffe mal das passt hier.

      Was ist denn der Vorteil von 6x2 (also 3-Achser) im Spiel bzw in der Realität?
      Mir ist beim Staustehen rund um FFM (aktuell knapp über 7h die Woche ;) ) mal aufgefallen dass die meisten LKW's 4x2 haben nur sehr wenige haben 6x2, außer sie haben direkt nen festen Auflieger mit drauf.
      Guhde und Gunn Dach aus dem Taunus
      - Toarak -
      -Gadarol.de Werbung-
    • Im Spiel habe ich den Unterschied vor allem beim anziehen bemerkt. Z.B. Volvo bekommst du die 750 PS mit 2 Achsen nicht auf die Strasse. Sowie noch einen Unterschied gibt es das die 3 Achs Zugmaschinen etwas länger sind.

      In der Realität ist das ähnlich vor allem ist hier aber auch das Gesamtgewicht entscheidend. Sprich je schwerer der Auflieger mit der Last umso mehr Achsen sind besser. Weil gemäss Richtlinen zumindest in der Schweiz muss 25 % der Ladung auf die Sattelkupplung bei der Zugmaschine drücken. Diese wird in Fachkreisen auch als Ädhesionslast bezeichnet. Das mal ganz grob umrissen. Besser bei 3 Achsen wären dann natürlich gleich ein 6x4.

      Kurzer Erklärung 6 = 6 Räder x 4 = 4 davon angetrieben gilt quer durch also 6x2 sind 6 Räder 3 Achsen davon 2 Räder angetrieben usw.
      Nimm das Leben nicht so ernst... du kommst da eh nicht lebend raus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nightimare ()

    • Also im Spiel beim 4x2 gegen den 6x4 merkt man den Unterschied beim 6x4 in besserer Beschleunigung mit mehr Gewicht. Sowie besserem Verhalten auf lockerem Untergrund (weniger durchdrehen oder rutschen) zb. im Steinbruch. Müsste man jetzt mal mit 4x2 und mit 6x2 Testen am Besten mit einer Ladung von 18 Tonnen oder mehr. Da ich mich noch nie für die Variante 6x2 entschieden habe, sondern für 4x2 oder gleich 6x4 kann ich das nun nicht wirklich beurteilen. Aber grundsätzlich müsste das Verhalten auf lockerem Untergrund besser sein als bei 4x2 und die Beschleunigung ähnlich ev. ein klein wenig besser.
      Nimm das Leben nicht so ernst... du kommst da eh nicht lebend raus.
      -Gadarol.de Werbung-
    • Habe das Ganze jetzt mal getestet allerdings nur mit ohne Anhänger ;) Also Solo.

      Test lief folgendermassen. Getestet mit einem Mercedes Actros 2014 mit 625 PS Motor, In einen Steinbruch gefahren. Beobachtungen beim runterfahren. Ganz unten Gedreht gestoppt und ab dem flachen Stück beschleunigt. Geschwindigkeit auf dem steilsten Stück genommen. Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

      4x2 Bergabfahrt: Rutscht immer wieder weg. man darf nicht zu schnell werden ansonsten ist lenken nicht mehr möglich und man brettert geradeaus in die Wand.
      Bergauffahrt. Fahrzeug bricht immer wieder hinten aus lenken sehr schwierig. Räder drehen stark durch. An steilster Stelle max 8 km/h möglich auf der ganzen Strecke langsam man kommt fast nicht mehr aus dem Steinbruch.

      6x2 Bergabfahrt: Rutsch nur noch wen man massiv zu schnell ist, Fahrzeug ist einiges besser lenkbar.
      Bergauffahrt: Mehr Grip lenkt viel besser rutscht aber manchmal noch ganz wenig. wenig Durchdrehen der Räder möglich. an steilster Stelle max 25 km/h

      6x4 Bergabfahrt: Kein Rutschen kein nicht lenken man fährt fast wie auf Asphalt.
      Bergauffahrt: Durchdrehen der Räder konnte nicht festgestellt werden. Erst ab ca 58km/h nicht mehr lenkbar, drückt dann zu stark über den Kies. an steilster Stelle 50 km/h. Wäre sicher mehr drin wen er lenkbar bleiben würde.

      Finde entsprechend die Spielphysik sehr glaubwürdig. Entsprechend auch bei einem Beschleunigungstest die Ergebnisse. 4x2 am langsamsten kommt träge in die Gänge. 6x2 Beschleunigt ein klein wenig schneller durch mehr Gewicht von der 2. Achse am Heck mehr Anpressdruck der Reifen. 6x4 gibt voll Stoff macht riesen Spass, innerorts muss man aufpassen dass man nicht zu schnell unterwegs ist.
      Nimm das Leben nicht so ernst... du kommst da eh nicht lebend raus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nightimare () aus folgendem Grund: Satzstellung korrigiert. Klang fürchterlich.

    • Bender Viel Spass beim umrüsten. Einen Sinn muss es ja schon haben sonst wär's kaum im Spiel drin ;)

      Freddy 56 Danke für die Blumen. War für mich einfach die logischste und einfachste Variante mit dem Steinbruch zum testen, da loser Untergrund.

      Sensiva Dann viel Spass mit dem 6x2. Keine Sorge je höher der Level, um so mehr Geld, das kommt schon noch. Irgendwann schwimmst du in Kohle. Ich drück dir auch die Daumen für die Fahrprüfung sobald du sie machst.
      Nimm das Leben nicht so ernst... du kommst da eh nicht lebend raus.
      -Gadarol.de Werbung-